sawatdiikha

  Startseite
  -üBeR mIcH-
  -KlEiN sAbRiNcHeN-
  -mEiN kLeInEr ZoO-
  -WM-
  -bErLiN-
  -BiLdEr-
  -TiPpS zUm AbNeHmEn-
  -iCh LiEbE dIcH-
  -MäNnEr UnD fRaUeN bEiM eInKaUfEn-
  -FrAgEn An MiCh-
  -mAl UnTeR uNs...-
  -13 GeDaNkEn-
  -WiTzE uNd SpRüChE-
  -gEdIcHtE-
  -rÄtSeL-
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   nadine
   patrik
   daniel
   daniel



https://myblog.de/sawatdiikha

Gratis bloggen bei
myblog.de





<<>>


In deinen Augen

In deinen Augen
könnt ich versinken,
wie Sie so lachen,
wie Sie mir winken.

Möcht dich umarmen,
halten und spüren,
langsam umgarnen,
sanft dich verführen.

Mit dir verbringen,
Höhen und Tiefen,
Liebe erringen,
Sehnsucht vertiefen.

Wünscht, mich zu trauen,
Dir zu gestehen,
Angst, zu verbauen,
schlecht auszusehen.

Dich anzusprechen,
mit mir zu gehen;
Nicht abzuweichen,
wenn ich dich sehe.

Bin doch zu schüchtern,
Schritte zu wagen,
Seele erleichtern
Wahrheit zu sagen.





Erinnerung

Hab' ich mich nicht losgerissen,
Nicht mein Herz von ihr gewandt,
Weil ich sie verachten müssen,
Weil ich wertlos sie erkannt?

Warum steht in holdem Bangen
Sie denn immer noch vor mir?
Woher dieses Glutverlangen,
Das mich jetzt noch zieht zu ihr?

Tausend alte Bilder kommen,
Ach! und jedes, jedes spricht:
Ist der Pfeil auch weggenommen,
Ist's darum die Wunde nicht.





Werde ich jemals geliebt???

ich habe gelernt...
Leid zu ertragen, Schmerzen zu verbergen
und mit Tränen in den Augen zu lachen,
nur um den anderen zu zeigen, dass es mir gut geht
und sie glücklich zu machen.
Aber wenn sie sehen würden, wie es
in meinem Herzen aussieht, würden sie nur daran
zweifeln, dass ich jemals wieder geliebt werden kann.





OHNE DICH

Ohne dich wär´ all mein Leben,
nur von Dunkelheit umgeben.
Wär´ nicht Freude, wär´ nicht Lachen,
wär´ kein Glück und kein Erwachen.

Stürme konnten uns nicht lähmen,
Stürme konnten uns nicht nehmen.
Was in unsren Herzen blühte,
Was so viel an Kraft versprühte.

Du hast mich zum Glück geleitet,
hast mir meinen Weg bereitet.
Ich fühl´ mich glücklich und bin frei.
Ich wünsch´, dass es für immer sei.

Mein Herz, das nur noch schlägt,
weil ein Gedanke, der mich prägt,
der Dich in meinem Herzen trägt
mein kleines Herz so sehr bewegt.

Mein Herzchen, das wird immer schlagen
an guten und an schlechten Tagen
einzig und allein für Dich
Immerwährend. Ewiglich.





unendlicher Schmerz

Jeden Tag, an dem ich dich nicht sah, wollte ich sterben.

Jede Nacht, die ich ohne dich verbrachte, lag isch schlaflos in meinen Bett.

Jede Sekunde, die du nicht bei mir warst, sehnte ich mich nach dir.

Jedes Mal, wenn du bei mir warst, fühlte ich mich geborgen.

Jeder wusste, dass es mir ernst war mit dir, aber wieso glaubtest du es nicht ?

Jeder sah, dass ich litt wegen dir, aber keiner sagte was.

Jeder roch, dass Trauer in der Luft lag, wieso konnte ich nicht los lassen ?

Alles erinnert mich noch an dich.

Jedes Wort, traf mich ins Herz!

Jedes Bild, lies mich weinen!

Jeder Atemzug, schmerzte mich in meiner Brust!

Wieso hattest du es nicht kappiert?
Wieso glaubtest du es mir nicht?
Wieso hattest du keine gefühle mehr für mich?

Ich liebte dich, war das so schwer zu verstehen?
Ich wollte dich, nur dich!
Wieso glaubtest du es nich?
Ich liebte nur dich !





Zeit......

Man sagt die Zeit kann alle Wunden heilen doch so ist es nicht!
Es ist die Gewohnheit die uns verdränden lässt, lernen damit umzugehen,
doch in unserem Herzen sitzt der Schmerz tiefer als wir es wollen!!!





Liebeskummer

Ich lache und doch weine ich.
Ich vermiss dich, doch dich sehn vertrag ich nicht.
Ich mag dich und das weißt du auch.
Doch mein Traum bleibt nur ein Traum.
Nur mit dir zusammen sein.
Mal nur mit dir ganz allein.
Ich weiß nicht mehr ein noch aus.
Denn aus meinem Kopf gehst du nicht mehr raus.
Es sind schon Monate her als ich dir dies gestand.
Und noch immer liegt mein Kopf in meiner Hand.
Tränen rollen über mein Gesicht,
denn ich begreif du liebst mich nicht!!!





Herzschmerz

Wenn Dein Herz leise zerbricht,
wenn Deine innere Stimme nicht mehr spricht,

wenn Deine Seele erbitterlich weint,
wenn die Zukunft absolut hoffnungslos scheint,

wenn Deine Gedanken sich ganz wild drehen,
wenn Deine Augen nicht mehr die Realität sehen,

wenn Dein Mund die richtigen Worte nicht mehr findet,
wenn das Glück in Dir ganz langsam schwindet,

wenn Dich Deine Träume allmählich verlassen,
wenn Du beginnst Dich und das Leben zu hassen,

wenn Das Verlangen in Dir einfach nicht verfliegt,
wenn Deine Sehnsucht im Bereich des Unmöglichen liegt,

dann liebst Du vergebens...





Liebeskummer

Nie mehr etwas von ihm hören,
mein Verstand sagt: Das ist das Beste.
Mein Herz aber schreit laut auf.
Stumme Schreie, die schmerzen.
Ein dumpfer Schmerz, der mein Leben betäubt.
Aber nicht die Gedanken.

Wünsche ich ihm Schlechtes?
Nein, dafür ist die Liebe zu gross.
Wünsche ich ihm Gutes?
Nein, dafür ist die Wut zu gross.

Bilder von ihm tun weh.
Er tut mir weh.
Die Liebe zu ihm tut mir weh.
Verlass mich Du gemeiner Schmerz.
Ich habe Dich nicht gewollt.
Gewollt habe ich Verständnis und Liebe.

Das einzige was bleibt ist Hoffnung.
Hoffnung auf die Zeit die den Schmerz stillt.
Hoffnung den Menschen zu finden, den ich wieder
so lieben kann.
Hoffnung auf den Menschen, der versteht, das
Liebe und Verständnis kostbar sind.
Hoffnung auf den Menschen, der beides nicht als
Einbahnstrasse versteht und es auch gibt.





Liebeskummer

Eine enttäuschte Liebe
wiegt schwer
wie eine Eisenkugel.
Versuchst du,
sie weit von dir
zu schleudern,
wird sie dir prompt
auf den Fuß fallen.
Die Schmerzen
werden nur
langsam vergehen,
und es wird dir
Mühe bereiten
wieder laufen zu lernen.
Doch steh auf -
und humpele los.





Loslassen

Ich weiß, ich sollte Abschied nehmen,
weil ich so müde vom Weinen bin.
Ich will mich nicht mehr weiter grämen,
will mich nicht sehnen ohne Sinn,

... weil du gegangen bist.

Dies alles sagt mir der Verstand,
ich höre ihm geduldig zu.
Dies alles ist mir wohlbekannt,
dies alles lässt mir keine Ruh',

... seit du gegangen bist.

Mein Kopf sagt mir, es ist vorbei,
doch mein Herz will das nicht wissen.
Wann mache ich mich endlich frei,
wann werd' ich dich nicht mehr vermissen?

... wenn du gegangen bist?





Trauer

Siehst du es in den Augen der armen kleinen Kinder?
Sie haben alles verloren was sie brauchen!
Siehst du es nicht?
Es ist pure Trauer!

Siehst du die Leute dort?
Weißt du was sie fühlen am Grab?
Sie haben einen Menschen in ihrem Leben verloren!
Es ist pure Trauer!

Siehst du diesen Junge dort?
Weißt du was er fühlt in sich?
Er ist verliebt, aber hat keine Chance!
Es ist die pure Trauer!





Tote Hoffnung

Dass die Gedanken frei sind,
das gilt wohl nach wie vor.
Nur, daß ich kaum mehr Gedanken find´,
das kommt mir komisch vor.

Du hast nicht nur mein Herz genommen.
Nein, meine Gedanken auch.
Jetzt fühl´ ich mich innerlich verkommen,
unfähig zu denken und ziemlich verbraucht.

Meine Hoffnung steht da wie ein kranker Baum,
der längst schon tot sein sollte.
Altes Geäst in einem düsteren Traum –
Ich sollt´ es verbrennen – wenn ich doch bloß wollte!

Doch ich trau´ mich nicht und hoffe weiter.
Hoffe sehenden Auges in mein Verderben.
Nach dorthin bist Du mein Wegbereiter,
und schau´ ich zurück, liegt alles in Scherben.








Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung